Elefantenkuh tötet Pfleger in einem japanischen Zoo

Am 12.03.2017 ereignete sich im japanischen Vergnügungspark "Adventure World" in Shirahama (Wakayama) ein Unfall mit tödlichem Ausgang. Die ca. 40-jährige Asiatische Elefantenkuh "Larry" schlug beim morgendlichen Waschen mit ihrem Rüssel nach ihrem aus Thailand stammenden Pfleger, stieß ihn in einen Zaun und fügte ihm dabei so schwere Verletzungen zu, dass er im Krankenhaus starb.

Was nun mit der Elefantenkuh geschehen soll, ist nicht bekannt. Überraschend kam der Angriff nicht: die Elefantenhaltung in fast allen japanischen Zoos ist leider extrem rückständig. Die meisten Elefanten leben alleine oder zu zweit in völlig unzureichenden, winzigen Anlagen mit Betonboden und werden im hergebrachten Direkten Kontakt mit Pflegerdominanz durch Elefantenhaken und Gewaltanwendung gehalten. 

Kontakt

Elefanten-Schutz Europa e.V.
– Geschäftsleitung –

Frau Dr. Christiane Marsch
Forlenweg 29
76149 Karlsruhe
Deutschland

+49 151 70875998 (ab 20 Uhr)
info@elefanten-schutz-europa.de

Social Media

Legal

» IMPRESSUM / DSGVO
» made by medienfisch.net

Schnellkontakt

Copyright ©2019 Elefanten-Schutz Europa e.V. | European Elephant Group (EEG). All rights reserved.