Sozialverhalten von Elefantenbullen: Videos aus Amersfoort und Kopenhagen

Elefantenbullen sind entgegen der veralteten „Lehrmeinung“ keine Einzelgänger, sondern hochsoziale Tiere, von deren Anwesenheit in vielen Fällen alle Mitglieder einer Elefantenherde und besonders Jungtiere sehr profitieren können. Gerade Bullkälber suchen den Kontakt mit  adulten Männchen. In diesem Video aus dem Zoo Amersfoort ist es der einjährige „Kyan“, der gerne mit dem 21-jährigen, mehr als sechs Tonnen schweren „Chamundi“ spielen möchte. Die Interaktionen müssen leider über den Zaun hinweg stattfinden, da „Chamundi“ sich gegenüber den erwachsenen Kühen der Amersfoorter Herde als zu ruppig erwiesen hat.

    Anfang November 2013 durfte der älteste Elefantenbulle Europas, der 54-jährige „Chieng Mai“ aus dem Zoo Kopenhagen, erstmalig zu der Weibchengruppe (Bestand: 4 adulte Kühe und ein Jungtier)  auf die große Außenanlage. Laut einer Pressemitteilung des Zoos soll der Bulle nun regelmäßig mit der Herde zusammen kommen. Deckakte sollen in Zukunft in der Gruppe stattfinden, anstatt die Kuh separat dem Männchen in der Bullenanlage zuzuführen. Inzwischen hat „Chieng Mai“ mehrere Nächte in der Herde verbracht und bereits die Kuh „Surin“ gedeckt. Dadurch sind nun auch Kontakte zwischen „Chieng Mai“ und seinem jüngsten Sohn, dem im Februar 2013 geborenen „Kao Sok“, möglich. Trotz großer Aufregung bei allen Tieren verlief das erste Treffen gut.

      Kontakt

      Elefanten-Schutz Europa e.V.
      – Geschäftsleitung –

      Frau Dr. Christiane Marsch
      Forlenweg 29
      76149 Karlsruhe
      Deutschland

      +49 151 70875998 (ab 20 Uhr)
      info@elefanten-schutz-europa.de

      Social Media

      Legal

      » IMPRESSUM / DSGVO
      » made by medienfisch.net

      Schnellkontakt

      Copyright ©2019 Elefanten-Schutz Europa e.V. | European Elephant Group (EEG). All rights reserved.