Bullentausch im Kaukasus

Seit November 1999 lebte der im Zoo Moskau (am 08.07.1995) zur Welt gekommene Asiatische Elefantenbulle „Grand“ (= „Elbrus“, damals gut 4 Jahre alt) zumeist alleine im armenischen Zoo Erevan. Nur kurzfristig war in diesem Zeitraum eine ältere Kuh anwesend. Die Elefantenanlage in Erevan und insbesondere die Stallung ist für die Hal­tung mehrerer Elefanten bisher nicht geeignet. Im Zoo Tiflis im benachbarten Georgien lebt dagegen die 17-­jährige, aus Laos stammende Elefan­tenkuh „Malka“ zusammen mit ihrem am 30.12.2007 geborenen Sohn „Bunka“. Der Va­ter des Jungtiers (zusammen mit „Malka“ im­portiert) verstarb leider bereits 2008. Um in Tif­lis wieder eine Zucht zu ermöglichen, entstand der Gedanke eines Bullentausches, d.h. den geschlechtsreifen „Grand“ nach Tiflis zu „Mal­ka“ zu transportieren und den mittlerweile 6½ Jahre alten „Bunka“ dafür nach Erevan umzu­setzen.

Im Elefanten-­Magazin Nr. 24/2013 berichteten wir über die ersten Aktivitäten un­serer Vereinsmitglieder Ingo Schmidinger und Nuria Maldonado (Elefantenpfleger) sowie To­bias Dornbusch (Biologe) in den beiden Kau­kasus­-Zoos im Bereich Elefantentraining sowie Haltungs-­ und Managementberatung. Seit No­vember 2013 ist Tobias Dornbusch vollzeitlich im Zoo Erevan tätig mit der Aufgabe der Ver­besserung der Tierhaltung (u.a. durch Enrich­mentmaßnahmen) und insbesondere auch für die Vorbereitung der Elefantentransfers.

Nach vielen und zeitlich oft langwierigen Maßnahmen im Vorfeld (u.a. dem Vertrautma­chen von „Grand“ mit dem speziell angefertig­ten Transportcontainer) und mit Unterstützung durch die beiden erfahrenen Fachtierärzte für Zoo­ und Wildtiere Prof. Dr. Henning Wiesner und Dr. Julia Gräfin Maltzan ist der erste Transport, begleitet von großem Interesse der nationalen Medien, ohne Komplikationen im vorgesehenen zeitlichen Rahmen abgelaufen. Am 11.06.2014 war die Abfahrt von „Grand“ aus Erevan und am 12.06.2014 die Ankunft im Zoo Tiflis, wo das Ausladen ebenfalls reibungsfrei klappte. Neben Tobias Dornbusch war von unserem Verein in den letzten Tagen der Vorbereitung auch wieder Ingo Schmidinger vor Ort. Letzterer sowie Prof. Wiesner und Frau Dr. Maltzan ist für ihre Bereitschaft zu diesem kurzzeitigen, aber sicher etwas ungewöhnlichen Einsatz im Kau­kasus herzlich zu danken! Die kostspielige Aktion (ca. 20.000 US$) wurde gesponsert und durchgeführt von DHL Global Forwarding Armenien und von DHL Global Forwarding Georgien. Ein herzlicher Dank deshalb auch an die Herrn Zurab Sapanadze und Tamar Ivanishvili in Georgien sowie Meghrdich Arzemanian und Heghine Armenyan in Armenien.

Am meisten gefreut haben sich aber alle Beteiligten über das Erlebnis des ersten Zu­sammenlassens von „Grand“ und „Malka“ we­nige Tage später: es war offenbar Sympathie auf den ersten Blick und das Verhalten der bei­ den lässt Hoffnung auf ein erfolgreiches (und hoffentlich „folgenreiches“) Zusammenleben zu. Die erweiterten Innen­ und Außenanlagen mit sicherer Bullenunterkunft bieten räumlich die Voraussetzungen hierzu.
Bei „Grand“ ist übrigens für dieses Jahr eine nicht ganz risikolose Ope­ration an seinen beiden Zahnstümpfen durch ein englisches Ärzteteam geplant.

Am 08.07. wurde nach erfolgreichem Kistentraining auch „Bunka“ im Zoo Tiflis ein­ und am Morgen des 09.07.2014 im Zoo Erevan wohlbehalten wieder ausgeladen, diesmal neben Tobias Dornbusch unter Begleitung des erfahrenen Os­nabrücker Elefantenrevierleiters Detlef Niebler und des Zootierarztes Thomas Scheibe. In Erevan ist in den letzten Monaten in der Ele­fantenhaltung viel geschehen, das Außenge­hege wurde z.B. mit Baumstämmen bereichert und zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten eingerichtet. Aber der Ausbau der Anlage und insbesondere der Stallung bleibt vordringlich und soll bald realisiert werden, damit „Bunka“ wieder schnell artgemäße Gesellschaft erhält.

Unser Verein hat somit zum Erfolg dieses Austausches einen wesentlichen Beitrag geleistet, durch Beratung und „Manpower“ vor Ort, aber auch durch Vermittlung von Kontakten zu externen Fachleuten, was praktizierter Tierschutz ist.

L.: "Grand" und "Malka" (r. stehend) verstehen sich in Tiflis gut. R.: Bunka in seinem mit viel Enrichment aufgewerteten Gehege im Zoo Erevan. Fotos: T. Dornbusch

      Kontakt

      Elefanten-Schutz Europa e.V.
      – Geschäftsleitung –

      Frau Dr. Christiane Marsch
      Forlenweg 29
      76149 Karlsruhe
      Deutschland

      +49 151 70875998 (ab 20 Uhr)
      info@elefanten-schutz-europa.de

      Social Media

      Legal

      » IMPRESSUM / DSGVO
      » made by medienfisch.net

      Schnellkontakt

      Copyright ©2019 Elefanten-Schutz Europa e.V. | European Elephant Group (EEG). All rights reserved.